Montag, 27. Dezember 2010

Sicher an Board

... ist unsere kleine Prinzessin nun.
 
Ich darf als Markenbotschafterin für Britax-Römer tätig sein! Und da ich nicht in den Kindersitz passe, habe ich mindestens ein bereitwilliges "Testopfer" vorzuweisen ;)

Zu testen ist der KID SICT und die ersten Bilder seht ihr gleich.

Siehe, ich probiere mal, wie der Sitz sich anfühlt.

Ja, ist schon ganz gut so...

Darin kann man sich richtig wohlfühlen.

Mami, muß der unbedingt ins Auto oder darf ich noch sitzenbleiben?
Da wir den Sitz noch nicht eingebaut haben, kann ich dazu jetzt noch nichts sagen, aber der erste Eindruck ist Klase. Er ist leicht genug, das man sich nicht einen Bruch hebt, beim Transport. Aber schwer genug, um auf den ersten Eindruck schon ein sicheres Gefühl zu vermitteln.
Die Verarbeitung ist sehr ordentlich.
Allerdings hatten wir schon eine Herausforderung zu meistern ;) An der Unterseite des Sitzes befindet sich eine Klappe, unter der sich die Bedienungsanleitung befindet. Und wir kamen nicht ran, an die Anleitung. Weil wir die Klappe nicht aufbekommen haben. Irgendwie hat es der Herr im Hause dann doch geschafft. Aber wie, das wird sein geheimnis bleiben. Ich befand mich zu der Zeit gerade auf der Jagd hinter der kleinen testerin her... Die hatte sich nämlich kurzerhand in dem riesigen Karton versteckt und war mucksmäuschenstill. Und ich hab sie im ganzen Haus gesucht. Sie hat sich ordentlich eins gekichert!

Der Test wird weitergeführt, und natürlich werde ich weiter berichten.

31.05.2011
===>Update<===
Vielleicht ist es in dem Bericht falsch rübergekommen.
Der Sitz war schon für die kleine Maus gedacht. Jedoch haben wir erst jetzt den alten Kindersitz aus dem Auto verbannt, da sie jetzt schwer und alt genug ist, um auch sicher in dem Sitz zu sein.
Nur die Fotos wurden mit ihr schon vorher gemacht, weil die "großen Jungs" sich nicht mehr im Kindersitz fotografieren lassen wollten. Sie sind halt schon so groß und geben nicht mehr gerne öffentlich preis, das sie noch in einen Kindersitz gehören.
Im Laufe der letzten Monate haben wir unsere Tochter immer wieder auf kurzen Strecken an den Sitz gewöhnt und geschaut, ob sie versucht, sich zu befreien oder nicht.
Nachdem alles glattlief, haben wir vor ungefähr 2 Wochen nun endlich den alten Kindersitz ausgebaut.
Jetzt ist die kleine Maus auch ein großes Mädchen und darf sich in ihrem KID-SICT wohlfühlen.

12 Kommentare:

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
tschmittil hat gesagt…

Wie alt und schwer ist denn die süße Maus?

sabolein hat gesagt…

Die Daten schreib ich hier nicht - sorry. Aber alt & schwer genug, um den Sitz auszutesten!

Anonym hat gesagt…

hmm sabolein,ist nicht böse gemeint, aber deine sieht leichter und kleiner aus als meine kurze(fast 3 und wiegt 13 Kilo, bei ca. 95 cm) und ist das nicht ein gruppe 2 sitz? Meine sitz immer noch in gruppe 0/1 und das als reboarder. Sicher ist sicher;-)

sabolein hat gesagt…

achso :) Sie ist auch 13 Kilo schwer - aber meine Jungs (6 & 9 Jahre alt) testen den Sitz mit. Aber da sie am längsten was davon haben wird, ist der rot :) Und sie wirkt in dem Sitz einfach besser, als die beiden Spaßnasen :)

Anonym hat gesagt…

ääähm... mit 13 kg DARF sie noch nicht in den sitz. ist gesetzlich VERBOTEN. bei einem unfall kann ein 3punkt gurt ein kind unter 15 kg niemals halten. sie würde einfach rausfliegen, das wäre schon ab 50km/h tödlich... ich arbeite in der branche und weiß ne menge über crash tests. die gesetzlichen bestimmungen haben ihren sinn. EMPFOHLEN sind die sitze erst ab 18kg, sowohl vom hersteller als auch von ADAC und co...

sabolein hat gesagt…

Deswegen ist sie ja erstmal nur als Model im Sitz. Im Auto sitzen die Jungs dann drin, bis die Kurze schwer genug ist (hoffentlich bald). Aber sie macht sich als Model einfach besser :) Die Jungs fangen schon an, bemüht freundlich zu gucken ;)

Anonym hat gesagt…

ach oki doki dann ist ja alles gut :-) klar für die großen ist er perfekt :-)

sabolein hat gesagt…

:) So war's gedacht :) Zwar maulen sie ein wenig, das der Sitz rot ist, aber.... entweder sie setzen sich rein, oder können zuhause bleiben. Dann ist die Farbe plötzlich völlig wurscht!

Anonym hat gesagt…

:-D Da kann der dann auch rosa sein:-D
Und mit 13 kilo hat sie ja noch bestimmt 1-2 Jahre zeit bis sie darin sitzen kann. Meine hat auch 13 kilo:-D und ist im Reboarder (besafe iZi Combi X1)Glücklich:-)
Würde dann vielleicht dazu schreiben das man wirklich erst auf den letzten drücker zu den nächsten Sitz wechseln sollte. Könnte da auch immer weinen wenn 9 Monate alte Babys in Gruppe 1
Sitz vorwärtsgerichtet sitzen.

Meine fahren rückwärts! Sicher ist sicher und das noch mit fast 3 Jahren und der kleine wird bald 1 jahr.

Anonym hat gesagt…

hm wieso... ich kenne so viele jungs die rot auch toll finden... ist ja nicht rosa/pink ;-)
ja wie gesagt ich seh es ja immer wieder bei allen tests, u leiiiider auch bei den unfallstatistiken, so viele kinder könnten noch leben wären sie richtig in den tollen sitzen gesichert gewesen... aber in gruppe II/III sitze sollte man wirklich nicht vor dem 4.geb wechseln, es sei denn, das kind wiegt vorher schon 18 kg, aber das tun ja die wenigsten... das ist ja auch die aussage der hersteller, also auch von britax römer (FAQ)... der dreipunktgurt des autos ist für einen 70kg erwachsenen konzipiert, der kann ein kleines kind nicht schützen, egal, in welchem sitz es sitzt...
also bitte bitte nicht in dem sitz transportieren, der bietet ihr keinen schutz, da sind schon langsame innerstädtische unfälle tödlich! darin hat sie KEINE chance!

Anonym hat gesagt…

Frohes neues:-)
Deswegen fahren meine in ein Reboarder Kindersitz!
In Gruppe 1 Rückwärts zu fahren ist einfach viiiiel SICHERER. Da ist auch der Testsieger von vorwärtsgerichteten sitzen einfach schlechter.

Kommentar veröffentlichen